FANDOM


294px-73699
In Korea ist zwar Homosexualität legal. Im davon unabhängigen Militärstrafrecht, das nur für südkoreanische Militärangehörige Anwendung findet, ist Homosexualität mit Gefängnis bedroht. Das Schutzalter liegt einheitlich bei 14 Jahren. Ein gesetzlicher Diskriminierungsschutz aufgrund der sexuellen Orientierung besteht nicht. Ein Gesetzesentwurf des Justizministeriums im Jahr 2007, der unter anderem auch einen Schutz gegen Diskriminierung aufgrund der sexuellen Identität beinhalten sollte, wurde nicht umgesetzt und der entsprechende Artikel entfernt.

Jedoch legen einige Männer in Korea auch sehr weibliche Züge an den Tag, doch für die Koreaner ist das normal und wird dort nicht als schwul angesehen. Dies ist jedoch nur eine Generalisierung. Fragt man die ältere Generation der Koreaner bekommt man zuweilen zu hören, dass es in Korea keine Homosexualität gäbe. Jedoch ist die jüngere Generation der Koreaner da etwas offener. Mittlerweile hat sich Homosexuallität in Korea einbisschen durchgesetzt und es gibt  z.b. in Seoul extra Bars und Clubs für Schwule.

Der Koreanische MannBearbeiten

Im Allgemeinen sind die Männer in Sürdkorea ganz anders als bei uns. Dort gibt es keinen unrasierten Männer mit dicken Bierbäuchen. Der koreanische Mann ist durchgestylt, glattrasiert und trägt Kleidergröße XS. Blickt man in sein Gesicht, bemerkt man die auffallend weiblichen Züge (natürlich ist das eine Generalisierung). Und viele Männer in Korea schrecken auch nicht davor zurück Eyliner oder ähnliches Make up zu tragen. Enge Leggins werden in Korea nicht nur von der Frau sondern auch vom Mann getragen. Viele Männer in Korea tragen auch gerne die Handtasche ihrer Freundin durch die Gegend. Jedoch eher aus Höflichkeit ,damit die Freundin nicht die schwere Tasche tragen muss, als aus anderen Gründen. Berührungsängste a la Schwulenphobie kennen Koreanische Männer nicht. Sie halten Händchen, lachen, albern rum, jedoch hat das für die Koreaner nichts mit schwul zu tun. Wenn man von den Klisches, die in unserer Gesellschaft über Schwule herrschen ausgehen würde, müsste fast jeder Koreaner zwischen 12 und 35 schwul sein. Aber es nicht jeder Koreaner schwul, nur weil er sich etwas weiblich verhält, denn in Korea ist das vollkommen normal und gilt nicht als schwul.

Weitere InformationenBearbeiten